Sanierung der Gemeindeverbindungsstraßen beauftragt, CDU für Lückenschluss!

Die CDU Fraktion Waldfeucht hat in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 17.06.2021 den Auftrag für die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraßen beschlossen. Mit Fördermitteln des Landes NRW werden jetzt baufällige Verbindungsstraßen zwischen den Ortschaften der Gemeinde saniert werden. In der Sitzung hat die CDU Fraktion Waldfeucht auch beantragt, die sanierungsbedürftigen Straßenabschnitte an den Ortseingängen im Anschluss daran möglichst bald zu erneuern.

Starkes Zeichen gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie

Im Anschluss an die Ratssitzung am 11. Mai 2021 haben die Fraktionsspitzen der Gemeinde Waldfeucht mit dem Bürgermeister ein starkes Zeichen gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie gesetzt. Gemeinsam versammelten sie sich hinter der Regenbogenfahne um ihre Haltung gegen jegliche Art von Diskriminierung und Ausgrenzung zum Ausdruck zu bringen.

CDU-Fraktion macht Vorschläge für eine bessere Mobilfunk-Abdeckung

Nach intensiver Auswertung der Mobilfunk-Abdeckung in der Gemeinde Waldfacht konnte die CDU-Fraktion detaillierte Ideen für Verbesserungen entwickeln und hat einen Antrag gestellt, in dem die Verwaltung aufgefordert wird, diese mit den Netzbetreibern zu besprechen, um sie zu einem Netzausbau zu bewegen.

Bessere Straßen

Straßen- und Wegekonzept beschlossen

Wir haben der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 03.12.2020 das „Straßen- und Wegekonzept der Gemeinde Waldfeucht“ beschlossen. Im Jahr 2021 sollen mit Fördermitteln des Landes NRW zunächst baufällige Verbindungsstraßen zwischen den Ortschaften der Gemeinde saniert werden. In den Folgejahren sind auch Straßenbaumaßnahmen innerorts geplant.

750.000 € Förderung für Kunstrasenplatz in Haaren

Aus dem Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten des Landes NRW erhält die Gemeinde Waldfeucht 750.000 € für den Umbau des Tennenplatzes im Sportzentrum Haaren zu einem Kunstrasenplatz.

Bürgermeister, Stellvertreterin und Ratsmitglieder in Amt und Würden

Am 10. November hat die erste Ratssitzung nach der Kommunalwahl stattgefunden. Dort wurden Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen wie auch die in der Ratssitzung gewählte erste stellvertretende Bürgermeisterin Hanni Stolz (CDU) und der zweite stellvertretende Bürgermeister Thorsten Neumann (SPD) vereidigt und ins Amt eingeführt. Darüber hinaus wurden alle Ratsmitglieder verpflichtet und eingeführt.